Tag Archive for Baby

Sternendecke – Starghan

Mein neuestes Projekt und absolutes Lieblingsmuster sind kleine Decken in Sternenform. Ursprünglich kam ich durch die Frage „Kannst du eigentlich einen Tragestern häkeln?“ darauf. Da ich keine Ahnung hatte was gemeint war, ließ ich mir von Google ein wenig auf die Sprünge helfen und war direkt total begeistert.

Da ich ohnehin schon ewig mal Lacegarn ausprobieren wollte, hatte ich mich dazu entschieden, beides direkt miteinander zu verbinden. Also musste erst einmal Lacegarn her, am liebsten natürlich mit Farbverlauf, damit die Decke am Ende auch schön bunt wird.

IMG_1428

Dies war eines von zwei Knäulen, die ich mir besorgt hatte. Um am Ende als Tragestern genutzt zu werden, ist eine Decke aus Lacegarn vermutlich zu dünn, aber als leichter Überwurf oder Cover für einen herkömmlichen Tragegurt ist das Ergebnis super.

Nach tagelangem Herumprobieren mit verschiedenen Pattern habe ich mich schließlich für dieses entschieden. Es dauerte eine Weile, jedoch war ich mit meinem ersten Stern wirklich zufrieden.

IMG_1448

Das verwendete Lacegarn bestand aus gefachtem, 3-fädigem Farbverlaufsgarn mit etwa 1200m Länge, welches ich mit einer Häkelnadel Stärke 3,5 verhäkelt habe. Die Decke ist leicht, luftig und sieht spitze aus. Besonders der Farbverlauf gefällt mir sehr gut, da er langsam ineinander übergeht. Dies geschieht, weil bei dem Lacegarn nicht direkt die neue Farbe kommt, sondern ein Faden nach dem anderen irgendwann die Farbe wechselt. Die Übergänge sind geknotet, was man jedoch, wenn es verhäkelt ist, geradezu gar nicht mehr sehen kann.

IMG_1451

Lust auf eine Sternendecke aber keine Zeit zu häkeln? Schau mal hier

facebooktwittergoogle_pluspinterest

Eulenrassel II

Kurz nachdem ich die letzten Eulenrasseln mit gehäkeltem Knautschgriff fertig hatte, wurde ich auf die Idee gebracht, einfach mal einen Holzgriff zu verwenden.

Gesagt, getan. Da es auch bei Holzringen etliche Größen gibt, habe ich mich einfach mal für zwei verschiedene entschieden. Der kleinere hat etwa 5cm durchmesser, der größere ca.7-8cm. Optisch ist es natürlich Geschmackssache, doch gerade das weiche Holz gefällt mir sehr gut.

Ein kleiner Nachteil: Man kann das Ganze nun nicht mehr ohne weiteres einfach in die Waschmaschine stecken.

Großer Vorteil: Der Holzring eignet sich ebenso als Kau- und Beißring.

Das Ergebnis sieht jedenfalls so aus:

IMG_1440 IMG_1442

Interesse an einer Eulenrassel? Schau mal hier

facebooktwittergoogle_pluspinterest

Eulenrasseln

Vor einiger Zeit habe ich privat schon einmal den „Auftrag“ bekommen, doch mal eine Babyrassel zu häkeln. Hierbei handelte es sich um eine Minimaus an einem Ring, die ich nach der Vorlage eines Bildes anfertigte.

Irgendwie gefiel mir die Idee und so habe ich kurzerhand meine Eulen einfach auch einmal zu Rasseln umfunktioniert. Bei Idee gibt es kleine Kunststoffrasseln, die man einfach irgendwo einnähen kann und die auch ganz gut klingen.

Also habe ich die Eule der Größe der Rassel angepasst (sie ist immernoch recht klein, für Babyhände also absolut passend) und habe einen kleinen Ring gehäkelt, den ich fest mit Watte ausgestopft habe. Hier kann man natürlich variieren. Umso fester, desto „härter“ wird der Ring, umso lockerer, desto „knautschbarer“ bleibt das ganze. Es sollte nur nicht zu locker sein, sonst wabbelt alles zu sehr herum und sieht auch nicht mehr schön aus.
Natürlich kann man aber auch super bei der Größe der Ringe variieren.

IMG_1412

IMG_1419

Ich habe als Farbe für den Ring braun gewählt, weil es so ein wenig aussieht wie eine Eule, die auf einem Ast sitzt. Um es noch ein wenig interessanter und schicker zu gestalten, habe ich kleine Blätter aufgenäht.

IMG_1418

 Interesse an einer Eulenrassel? Schaut doch einfach mal hier .

facebooktwittergoogle_pluspinterest